Belinda

Belinda ist am Valentinstag vor…gar nicht SO langer Zeit…erdgeschichtlich gesehen…in Wolfenbüttel geboren worden – weswegen Ihr jetzt alle in die norddeutsche Provinz reisen müsst, um den schönsten Trauraum Deutschlands kennenzulernen.

Nach München kam Belinda über einen Umweg, der sie für zwei Jahre auf eine der charmantesten Nordseeinseln veschlug. Halb Strand, halb Wald mit reetgedeckten Dörfern ist Amrum so etwas wie der Traum jeder Introvertierten. Platz am Strand sogar in der Hochsaison, ein romantisch-vewunschener Platz unter dem Leuchtturm und viel klare Sicht über Meer und Sand lässt Raum für Träume und Geschichten. Und man hat nicht wirklich gelebt, wenn man nicht bei einer ordentlichen „steifen Brise“ um die Odde gelaufen ist und bis auf die Knochen durchgefroren im Café eine Tote Tante, einen Pharisäer oder Grog zum Aufwärmen getrunken hat! Gratispeeling gibt’s dazu 😉

Eigentlich wollte Belinda nur ein, zwei Jahre in München bleiben, aber die Stadt hat einen eigenen Charme, und so wurde aus zwei Jahren zwei Jahrzehnte (mit kurzer Unterbrechung).  Leider ist es Belinda noch nicht gelungen, Unterstützung für ihren Plan, die Stadt an die Küste zu verlegen, zu finden. Naja, man kann wohl nicht alles haben. Bleiben ja noch Reisen, Photos und Photoshop!

Und als gerade alles danach aussah, als hätte sie ihren endgültigen Arbeitsplatz bei einer amerikanischen Software – Firma gefunden, da kam ein zauberhafter junger Mann zur Tür herein….und der Rest ist Geschichte.

Schreibe einen Kommentar